Tag Archives: außergerichtliche Schuldenbereinigung

Schritte zur Entschuldung: Der Schuldenbereinigungsplan

Der Schuldenbereinigungsplan ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Insolvenz, aber er kann auch für sich genommen schon eine Lösung Ihres Schuldenproblems sein. Er wird den Gläubigern als Angebot zugestellt. Diese können sich dann entscheiden, ob sie die vorgeschlagene Art der Zahlungen akzeptieren. Wenn nicht, kann der Schuldner immer noch ins Insolvenzverfahren gehen. Wann wird ein Schuldenbereinigungsplan geschrieben? Der Schuldenbereinigungsplan stellt ein Angebot an die Gläubiger dar. Nachdem der […]

Zustimmungsersetzung für eine Entschuldung

Zustimmungsersetzung ist ein Begriff aus dem Insolvenzverfahren. Einer Privatinsolvenz muss der Versuch einer außergerichtlichen Einigung voran gehen, also ein Angebot des Schuldners, seinen Gläubigern einen bestimmten Teil der Schulden zurückzuzahlen. Eigentlich müssen alle Gläubiger dem Plan zustimmen. Aber wenn sich einer oder zwei der Gläubiger querstellen, kann vom Gericht manchmal eine Zustimmungsersetzung beschlossen werden. Damit kann es doch zu einer Einigung, statt einer Insolvenz kommen. Die Schritte zur Insolvenz im Überblick Es […]

Die außergerichtliche Schuldenbereinigung

Die außergerichtliche Schuldenbereinigung stellt eine gute Alternative zum gerichtlichen Insolvenzverfahren dar, da eine Schuldenbefreiung oft relativ schnell erzielt werden kann und sowohl Gläubiger als auch Schuldner vom Erfolg dieses Verfahrens profitieren können. 1. Zielsetzung Die außergerichtliche Schuldenbereinigung findet zeitlich vor dem gerichtlichen Insolvenzverfahren statt. Vor dem Stellen eines Verbraucherinsolvenzantrages muss der Schuldner den Nachweis liefern, dass eine Schuldenregulierung innerhalb der letzten 6 Monate mit den Gläubigern stattgefunden hat und diese […]